willkommen auf meinem Blog zu Fotografie, Gastro & Musik


Über Marcellino A*LIVE...

Willkommen! Ich bin Marcellino Hudalla. Man sagt, ich sei ein "bunter Hund". Bunt ist ja schon mal gut. Und was ist eigentlich schlecht daran? Eins ist klar: ich hab im Laufe der Jahre schon vieles gemacht und vieles erlebt ...  

 

Aber das soll noch lange nicht Alles sein! Probieren geht über Studieren. Manches Experiment führt zum Erfolg ... anderes zur Erfahrung oder sogar zur bitteren Erfahrung. Egal, gehört dazu und bringt Farbe ins Leben. Und so mach ich weiter ...

heute und morgen und übermorgen ...

   

Lass Dich überraschen!

Dein

Aktuelles


Was gerade wichtig ist...

Buch-Tipp: German Undergound "Krautrock"

 Eine Perle unter vielen Büchern ...

Dieses Buch ist eine Perle und großartige Dokumentation des damaligen Aufbruch-Musik-Geschehens. Was nicht mehr viele wissen, ich habe damals am Ende meiner einer Rockstar-Fotografenzeit etliche Deutschrock-Bands gemanaged ... 

 

Jetzt auch Manager ...!

Das ergab sich fast spielerisch durch das Fotografieren ... und die Nähe unserer Sorauer Straße zur alten Wrangelkaserne ... dort hatten zig Deutschrock-Bands Ihren Proberaum ... und wir gingen da quasi ein und aus ... Und sparten auch hier und da nicht mit Verbesserung-Tipps ... Jaaaa, wer soviel weiss und auch noch Kontakte zu Veranstaltern und Plattenfirmen hat .... der sollte ganz schnell unser Manager werden ... Und so kam es, dass wir nach und nach Manager einiger der Deutschrock-Bands wurden ... u.a. KARTHAGO, AGITATION FREE, PELL MELL (Marburg, nicht Berlin) und CURLY CURVE ... Die ganze Story gibt es in ein paar Wochen ... nur hier im Blog

 

"German Underground Concert Posters 1968 -1981" von Gerd Siekmann & Sebastian Köpcke

zu bestellen bei www.popdom.de für 39,90 € + Porto 

 

Mein Ding... * Verrücktes im Blog - 22.02.2022

Jeck = Verrückt = völlig normal ...

Liebe Freunde ... hier in Köln ist "Alles" anders ... ganz anders! Heimatliebe kommt hier noch vor Liebe und vor Religion und vor Geld? auch noch  ...?! Na, isch weiss et nich...!  Jedenfalls ist Karneval in Köln das Blut der Stadt .... Und alle Regeln, die die Stadt für diese Zeit aufstellt sind janz gut und schön .... ABER ...

 

"DIE Ur-Idee von Karneval ist Anarchie"

... sagt Peter Brings vone Brings ... die mit dem Schottenkaro auf den Klamotten und Gitarren ... und der muss es ja wissen.

(Anarchie bedeutet laut Duden: Auflösung jeder Ordnung, völliges Durcheinander …) Heißt in Köln: Weil diese Regeln nit op Kölsch geschrieben sind, verstehen wir die auch nicht ... also können wir uns auch daran gar nicht halten ...  logisch oder ...?

Und genau deswegen muss der Dom auch Pink ... und so weiter ... und so fort ... nur hier im Blog

Leonhard Cohen (†) Interview im SWAN-Magazine - 07.11.2021

Zum 5. Todestag von Leonhard Cohen 07.11.2021:

Ich lebe voll im Hier und Heute. Da kann ich etwas mitgestalten. Das Gestern ist mir eigentlich egal. Nicht dass ich mich dafür schäme - nein, das bestimmt nicht. Aber daran kann ich nichts mehr ändern. Das Einzige, wofür ich neben meiner Familie echt glühe, ist das Erfinden und Machen.  

 

Aber der Thomas vom Swan-Foto-Magazin hat mir da einen fetten Strich durch meine Allüren verpasst - er hat es tatsächlich geschafft, dass ich bereit bin, meine Star-Foto-Ergebnisse aus den 70ern wieder in die Gegenwart zu spiegeln. Mehr noch - sogar ganze Geschichten rund um das Entstehen zum Besten zu geben. 

Und so kam es wieder zu dem Interview über Leonhard Cohen, dem Frauen flüsternden Sänger und Dichter, der sich heute vor fünf Jahren von dieser Welt verabschiedet hat.